Winzer in Sachsen | Seite 2

Weinbaubetrieb im Spaargebirge in Meißen

Rebfläche: 0,8 ha

Lagen: Meissner Spaargebirge

Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Spätburgunder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Granit-Syenit-Verwitterungsboden

Geschichte: Winfried Melzer baut im Nebenerwerb seit 1980 Trauben im Meißner Spaargebirge an. Seitdem Jahr 2000 erfolgt die Kelterung und der Ausbau im eigenen Weinkeller in Dresden.


Weinanbaubetrieb in der Radebeuler Oberlößnitz am Spitzhaus

Rebfläche: ca. 1 ha

Lage: ehemaliger Barthscher Weinberg in der Oberlössnitz

Sorten: Grauburgunder, Weißburgunder, Goldriesling, Blauer Zweigelt

Boden: Bodenkombination aus Lößlehm und Granit

Geschichte: In Mitten der Weinberge der Oberlößnitz, unterhalb des Spitzhauses, liegt das ehemalige Winzerhaus Barth der heutige Alte Weinkeller Radebeul. Die jahrelange Rekonstruktion des Hauses lies bei seinem neuen Besitzer Ulf Große auch die Passion und Liebe zum Weinanbau wachsen. Weiterlesen »


Weingut mit Tradition in Radebeul

Rebfläche: 90 ha

Lagen: „Heinrichsburg“ in Seußlitz, „Goldener Wagen“ in Radebeul, „Steinrücken“ in Radebeul, „Johannisberg“ in Radebeul

Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Scheurebe, Bacchus, Kerner, Müller-Thurgau

Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Granitverwitterungsboden, Sandboden, LehmbodenWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb in Meißen

Rebfläche: 8,2 ha

Beste Lagen: „Meißner Kapitelberg“

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Kerner, Traminer, Bacchus, Scheurebe, Weißburgunder

Spätburgunder, Cabernet Dorsa

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: überwiegend Granitverwitterungsboden, Granit und LößlehmWeiterlesen »


Kleiner Weinbaubetrieb am Rand von Dresden

Rebfläche: ca. 1 ha

Beste Lagen: Cossebauder Bauernberge, Wilsdruffer Vorland

Sorten: Müller-Thurgau, Goldriesling, Kerner, Traminer, Kernling

Blauer Spätburgunder, Blauer Portugieser

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: schwere tonige Böden mit Sandstein, Granit-Syneit-Verwitterungsboden

Geschichte: Lars Wellhöfer hat seinen kleinen Weinbaubetrieb 1996 gegründet und betreibt ihn im Nebenerwerb. Die Weine werden im Weinkeller in Radebeul gekeltert und ausgebaut.


Ältestes privates Weingut von Sachsen in Zadel bei Meißen

Rebfläche: 87 ha

Jahresproduktion: ca. 400.000 Flaschen

Beste Lagen: Schloss Proschwitz & Kloster Heilig Kreuz Meissen

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Elbling, Traminer, Weißburgunder, Grauburgunder, Scheurebe, Goldriesling

Spätburgunder, Frühburgunder, Dunkelfelder, Dornfelder, Regent

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Lößlehm und GranitWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb im Winzerdorf Sörnewitz nahe Meißen

Rebfläche: 5 ha Steillagenfläche

Jahresproduktion: ca. Flaschen

Beste Lagen: „Meißner Kapitelberg“ und „Klausenberg“ (Alleinbesitz des Weingutes)

Sorten: Goldriesling, Elbling, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Kerner

Blauer Spätburgunder, Regent, Dunkelfelder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: überwiegend Granit – Syenit- VerwitterungsbodenWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb am Weinwanderweg von Coswig

Rebfläche: 6 ha

Beste Lagen: Radebeuler Lößnitz

Sorten: Goldriesling, Müller Thurgau, Bacchus, Weißburgunder, Ruländer, Kerner ,Regent, Spätburgunder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Granit und Syenitverwitterungsböden

Geschichte: Der Familienbetrieb entstand im Jahr 2000 inmitten des Weinberges in Coswig. Der gebürtige Ungar Matyas Probocskai kam 1970 aus Budapest nach Dresden, um beim Aufbau des Stadtweingutes zuWeiterlesen »


Steillagenwinzer in Radebeul

Rebfläche: 1,3 ha

Jahresproduktion: ca. 6000 – 7000 Flaschen

Beste Lagen: Seußlitzer Heinrichsburg, Meißner Kapitelberg, Radebeuler Goldener Wagen

Sorten: Müller Thurgau , Riesling , Weißburgunder , Ruländer , Spätburgunder und Portugieser

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Granit und Syenitverwitterungsböden

Geschichte: Der Kellermeister des Weingutes Schloss Proschwitz hatte im Jahr 2003 damit begonnen, Steillagenweinberge in Radebeul zu bewirtschaften und Weine auszubauen. Die Ergebnisse seiner Arbeit waren herrausragend. Nahezu alle Weine gehören zur Gebietsspitze und sind höchst individuell, der Einsatz des kleinen Eichenholzfasses erfolgt sehr ausgewogen und dezent.


Weingut Steffen Loose in Niederau

Rebfläche: 3,0 ha

Beste Lagen: Weinberge rund um Meißen, in Pillnitz und am „Weinböhlaer Gellertberg“

Sorten: Goldriesling, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Kerner, Dornfelder

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: überwiegend verwittertes Granitgestein, Löß- und LehmablagerungenWeiterlesen »


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten
Mo – Fr 12 – 18 Uhr, Sa 12 – 17 Uhr

An der Frauenkirche 13
Salzgasse 2, 01067 Dresden

Telefon: 0351 – 48 45 200