Scheurebe

Müller-Thurgau (15,3%)

Im Anbaugebiet Sachsen die wichtigste Rebe. Die größte Verbreitung begann im Elbtal nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine geringen Ansprüche an Lage und Boden sowie Ertragssicherheit versprechen dem Winzer gute Quantität und Qualität. Nach den letzten Erkenntnissen von Klonforschungen aus Kloster-Neuburg in Österreich eine Kreuzung von Riesling und einer Gutedelart. Zu leichten Vorspeisen zu genießen oder im Sommer nach der Ernte als spritzige Erfrischung.

Riesling (14,6%)

Interessanterweise sollen die ersten Rieslingstöcke im heutigen Anbaugebiet rund um den Jessener Gorrenberg im Ertrag gewesen sein. Lange Zeit galt das Elbtal als ungeeignet für eine der besten Reben der Welt. Heute ist der Riesling die zweitwichtigste Sorte im Anbaugebiet mit teilweise Spitzenqualitäten. Zu Fisch und Kalb am Besten passend, sehr spritzige säurebetonte leicht fruchtige Weine.Weiterlesen »


Weinanbaubetrieb in Radebeul

Rebfläche: 0,9 ha

Lagen: Radebeuler Johannesberg

Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau, Riesling, Traminer, Kerner, Regent, Scheurebe

Durchschnittsertragsmenge: 40-50 hl/ha

Böden: Syenit-Granit-Verwitterungsboden, Sandboden


das ehemalige Weingut Hermannsberg in Radebeul

Rebfläche: 3,8 ha

Lagen: Radebeuler Goldner Wagen

Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Scheurebe

Spätburgunder, Regent

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Granit-Syenit-Verwitterungsboden, LößlehmWeiterlesen »


Weingut & Obstanbaubetrieb in Freital Pesterwitz

Rebfläche: 8,4 ha (50ha Obstanbau)

Beste Lagen: Südwestlicher Stadtrand von Dresden

Sorten: Müller-Thurgau, Bacchus, Scheurebe, Riesling, Solaris,

Helios, Weißburgunder und Goldriesling, Dornfelder, Regent

Boden: tiefgründiger Lößboden mit UrgesteinWeiterlesen »


Weingut mit Tradition in Radebeul

Rebfläche: 90 ha

Lagen: „Heinrichsburg“ in Seußlitz, „Goldener Wagen“ in Radebeul, „Steinrücken“ in Radebeul, „Johannisberg“ in Radebeul

Sorten: Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Scheurebe, Bacchus, Kerner, Müller-Thurgau

Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Granitverwitterungsboden, Sandboden, LehmbodenWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb in Meißen

Rebfläche: 8,2 ha

Beste Lagen: „Meißner Kapitelberg“

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Kerner, Traminer, Bacchus, Scheurebe, Weißburgunder

Spätburgunder, Cabernet Dorsa

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: überwiegend Granitverwitterungsboden, Granit und LößlehmWeiterlesen »


Ältestes privates Weingut von Sachsen in Zadel bei Meißen

Rebfläche: 87 ha

Jahresproduktion: ca. 400.000 Flaschen

Beste Lagen: Schloss Proschwitz & Kloster Heilig Kreuz Meissen

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Elbling, Traminer, Weißburgunder, Grauburgunder, Scheurebe, Goldriesling

Spätburgunder, Frühburgunder, Dunkelfelder, Dornfelder, Regent

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Lößlehm und GranitWeiterlesen »


Weinanbaugebiete der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen

Rebfläche: 164 ha, davon 106 ha Steillagen

Jahresproduktion: ca. 800.000 Flaschen

Beste Lagen: Radebeuler Goldener Wagen, Pillnitzer Königlicher Weinberg, Proschwitzer Katzensprung

Sorten: Goldriesling, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Bacchus, Kerner, Gutedel, Scheurebe, Morio-Muskat,

Spätburgunder, Portugieser, Regent, Dornfelder, Domina, SchwarzrieslingWeiterlesen »


sächsische weinstraße von diesbar seuslitz über meißen, coswig, radebeul, dresden bis pirnaDas bezaubernde Weinanbaugebiet an der Elbe

… kann mit einigen Superlativen aufwarten. Es ist das nordöstlichste in Europa und mit ca. 490 ha auch eines der kleinsten in Deutschland.

Die jahrhundertealte Tradition prägte das Erscheinungsbild der Landschaft entlang der Weinstraße von Pirna bis Diesbar-Seußlitz bei Meißen entscheidend. Immer wieder steht man vor aufgerebten Hängen, prächtigen historischen Bauten und findet urige Winzerstuben in idyllischen Dörfern. Gerade dieses Zusammenspiel von Architektur, Weinanbau, Landschaft und Geschichte macht dieses Gebiet so besonders und bei Einheimischen sowie Touristen sehr beliebt.Weiterlesen »


Öffnungszeiten:

Mo – Sa 12 – 18 Uhr

25. – 26.08.2017 geschlossen

An der Frauenkirche 13
Salzgasse 2, 01067 Dresden

Telefon: 0351 – 48 45 200