Weine | Seite 1

Müller-Thurgau (15,3%)

Im Anbaugebiet Sachsen die wichtigste Rebe. Die größte Verbreitung begann im Elbtal nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine geringen Ansprüche an Lage und Boden sowie Ertragssicherheit versprechen dem Winzer gute Quantität und Qualität. Nach den letzten Erkenntnissen von Klonforschungen aus Kloster-Neuburg in Österreich eine Kreuzung von Riesling und einer Gutedelart. Zu leichten Vorspeisen zu genießen oder im Sommer nach der Ernte als spritzige Erfrischung.

Riesling (14,6%)

Interessanterweise sollen die ersten Rieslingstöcke im heutigen Anbaugebiet rund um den Jessener Gorrenberg im Ertrag gewesen sein. Lange Zeit galt das Elbtal als ungeeignet für eine der besten Reben der Welt. Heute ist der Riesling die zweitwichtigste Sorte im Anbaugebiet mit teilweise Spitzenqualitäten. Zu Fisch und Kalb am Besten passend, sehr spritzige säurebetonte leicht fruchtige Weine.Weiterlesen »


Eine Weinbergführung mit Weinprobe als Rundweg

Im Gespräch während der RebstocktourWährend der individuellen Weinbergsführung werden fünf Weine aus der Region direkt am Rebstock gereicht.

Der Winzer selbst gibt Einblick in die Geschichte und den Anbau des Weines im Elbtal. Bei dieser speziellen Weinverkostung schweift der Blick über Radebeul und Dresden bis zum Erzgebirge und in die Sächsische Schweiz.Weiterlesen »


Geführte Wanderung in der Radebeuler Lößnitz

herrliche Ausblicke zur WinzerhaustourDie Wanderung führt Sie vom Albertsberg in der Oberlößnitz über die Weinbergstraße und das Paradies in die Niederlößnitz zum Weinschank an der Finsteren Gasse.

Nach dem ersten Aufstieg und einer exklusiven Kostprobe des Sachsenweins geht es vorbei an wunderschönen Winzerhäusern unterhalb der Weinberge, durch die denkmalgeschützte „Historische Weinbergslandschaft Radebeul“.Weiterlesen »


Weingut im Meinholdschen Turmhaus von Radebeul

Rebfläche: 4,5 ha

Beste Lagen: Goldener Wagen, Radebeuler Steinrücken

Sorten: Riesling, Kerner, Bacchus, Weißburgunder, Grauburgunder, Traminer, Müller-Thurgau, Spätburgunder

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Lößlehm und GranitWeiterlesen »


Weinbaubetrieb in Dresden Pillnitz

Rebfläche: 0,3 ha Steilterrassen (nebenerwerblich)

Lage: denkmalgeschützte Rebflächen des „Großen Berges“ der Einzellage „Pillnitzer Königlicher Weinberg“ am klimatisch sehr begünstigten Südhang des Borsberges.

Sorten: Weißburgunder, Riesling, Blauer Spätburgunder, Müller-Thurgau

Jahresproduktion: ca. 50hl /ha

Boden: skelettreicher lehmdurchsetzter Granit-VerwitterungsbodenWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb in Dresden Pillnitz

Rebfläche: 4 ha

Jahresprodunktion: ca. 15.000 Flaschen

Lage: „Pillnitzer Königlicher Weinberg“

Sorten: Riesling (auch Große Gewächse), Grauer Burgunder, Weißburgunder, Kerner, Gewürztraminer & Traminer

Durchschnittsertragsmenge: 20 -30 hl/ha

Boden: verwitterter Gneis, Granit, Sand, LehmWeiterlesen »


Obst- und Weinanbaubetrieb in Sörnewitz bei Coswig

Rebfläche: 7 ha

Beste Lagen: Weinböhlauer Gellertberg, Proschwitzert Katzensprung

Sorten: Grauburgunder, Weißburgunder, Kerner, Riesling, Müller-Thurgau

Perle von Zala, Spätburgunder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Granit und SyenitverwitterungsbödenWeiterlesen »


Weinanbaubetrieb in Meißen

Rebfläche: 8,2 ha

Beste Lagen: „Meißner Kapitelberg“

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Kerner, Traminer, Bacchus, Scheurebe, Weißburgunder

Spätburgunder, Cabernet Dorsa

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: überwiegend Granitverwitterungsboden, Granit und LößlehmWeiterlesen »


Kleiner Weinbaubetrieb am Rand von Dresden

Rebfläche: ca. 1 ha

Beste Lagen: Cossebauder Bauernberge, Wilsdruffer Vorland

Sorten: Müller-Thurgau, Goldriesling, Kerner, Traminer, Kernling

Blauer Spätburgunder, Blauer Portugieser

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: schwere tonige Böden mit Sandstein, Granit-Syneit-Verwitterungsboden

Geschichte: Lars Wellhöfer hat seinen kleinen Weinbaubetrieb 1996 gegründet und betreibt ihn im Nebenerwerb. Die Weine werden im Weinkeller in Radebeul gekeltert und ausgebaut.


Weinanbaubetrieb im Winzerdorf Sörnewitz nahe Meißen

Rebfläche: 5 ha Steillagenfläche

Jahresproduktion: ca. Flaschen

Beste Lagen: „Meißner Kapitelberg“ und „Klausenberg“ (Alleinbesitz des Weingutes)

Sorten: Goldriesling, Elbling, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Traminer, Kerner

Blauer Spätburgunder, Regent, Dunkelfelder

Durchschnittsertragsmenge: 40 – 50 hl/ha

Boden: überwiegend Granit – Syenit- VerwitterungsbodenWeiterlesen »


  • 1
  • 2

Öffnungszeiten:

Mo – Sa 12 – 18 Uhr

25. – 26.08.2017 geschlossen

An der Frauenkirche 13
Salzgasse 2, 01067 Dresden

Telefon: 0351 – 48 45 200