Weingut Schloss Proschwitz – Prinz zur Lippe

Ältestes privates Weingut von Sachsen in Zadel bei Meißen

Rebfläche: 87 ha

Jahresproduktion: ca. 400.000 Flaschen

Beste Lagen: Schloss Proschwitz & Kloster Heilig Kreuz Meissen

Sorten: Müller-Thurgau, Riesling, Elbling, Traminer, Weißburgunder, Grauburgunder, Scheurebe, Goldriesling

Spätburgunder, Frühburgunder, Dunkelfelder, Dornfelder, Regent

Durchschnittsertragsmenge: 30 – 40 hl/ha

Boden: Bodenkombination aus Lößlehm und Granit

Geschichte: Das Weingut ist das älteste noch existierende Weingut Sachsens. Nach der entschädigungslosen Enteignung 1945 kaufte Dr. Georg Prinz zur Lippe 1990/91 sowohl das Weingut als auch 1997 den alten Familienbesitz, das Schloss Proschwitz, zurück. Seitdem baute er es mit hohem persönlichem Engagement Schritt für Schritt wieder auf. Als erstes sächsisches Weingut wurde es bereits 1996 in den renommierten Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter aufgenommen.

Eingetragen in: Winzer in Sachsen

Öffnungszeiten:

Mo – Sa 12 – 18 Uhr
An der Frauenkirche 13
Salzgasse 2, 01067 Dresden

Telefon: 0351 – 48 45 200